Schwerpunkte der Behandlung

  • Rehabilitation von älteren, multimorbiden, auch dialysepflichtigen Patienten
  • Umfassende nicht invasive Funktionsdiagnostik
  • Interdisziplinär abgestimmte Optimierung der Medikation
  • Alltagspraktische Schulungen
  • Durchführung von Angehörigentrainings
  • Neueinstellung bei dekompensiertem Stoffwechsel
  • Behandlung von Folgeschäden (Diabetischer Fuß, Stumpfversorgung, Prothesenversorgung, Prothesenschulung, Polyneuropathie, Koronare Herzkrankheiten und andere Gefäßschäden)
  • Wundmanagement
  • Durchführung ambulanter Herzgruppen
  • Spezifische psychologische Behandlungsangebote für Patienten mit psychischen Folgeerkrankungen bei zugrundeliegender kardiologischer Erkrankung (Spezialprogramme „Frauenherzen schlagen anders“, „Psychokardiologie“)

Psychologische Behandlungsangebote

  • Genderspezifisches Gruppenangebot für Frauen mit KHK („Frauenherzen schlagen anders“)
  • Psychologische Gesprächsgruppe („Herz und Psyche“)
  • Psychologische Einzelberatung
  • Kurzzeitpsychotherapie (Schwerpunkt VT)
  • Durchführung spezifischer Entspannungstechniken (AT)
  • Programme zur Gesundheitsförderung (Ernährung, Rauchen, Stressbewältigung etc.)

Ergotherapeutische Behandlungsangebote

  • Ergotherapeutische Behandlungsangebote bei Patienten mit Einschränkungen in der selbständigen Alltagsbewältigung (ADL)
  • Arbeitsplatzberatung
  • Hilfsmittelberatung Sozialberatung
  • Sozialberatung im Einzelsetting (Schwerpunkte: Hilfsmittelversorgung, nachstationäre Versorgung, berufliche Wiedereingliederung etc.)

Bewegungstherapeutische Angebote
(Physiotherapie, Sporttherapie, balneo-physikalische Therapie)

  • Atemschule für Herzpatienten
  • Monitorüberwachtes, PC-gesteuertes Ergometertraining
  • Herzgruppen (Hocker-, Übungs-, Trainingsgruppe)
  • Alltagstraining
  • Muskeltraining für Herzpatienten
  • Schwimmtraining für Herz / Kreislaufpatienten (Wassertelemetrische Überwachung)
  • peripheres Gefäßtraining
  • standardisierte Gehstreckentests für PAVK-Patienten
  • Inhalation
  • Einleitung in nachgehende Bewegungsangebote (Überleitung ambulante Herzgruppen)