Therapien

Nachstehend möchten wir Ihnen unsere therapeutischen Fachbereiche mit den vielfältigen Angeboten vorstellen, die speziell auf das Behandlungsspektrum unserer drei Hauptindikationen ausgerichtet sind:

  • Orthopädie
  • Innere Medizin / Kardiologie / Stoffwechselerkrankungen
  • Neurologie

Zu Beginn Ihres stationären Aufenthaltes wird ein Arzt unseres Hauses im Rahmen einer Aufnahmeuntersuchung gemeinsam mit Ihnen die erforderlichen Therapieanwendungen festlegen. Im Verlauf der Behandlung und im Rahmen von Visiten besteht die Möglichkeit, Therapieformen und –modalitäten anzupassen, um einen optimalen positiven Genesungsverlauf zu erreichen.

 

  • Klinische Psychologie/Neuropsychologie Open or Close
    • Psychologische Einzelberatung
    • Psychologische Kurzzeitpsychotherapie, Schwerpunkt Verhaltenstherapie
    • Indikationsspezifische psychologische Gruppenangebote
    • Schmerzbewältigung bei Patienten mit chronischen Schmerzen
    • Psychokardiologie „Herz und Psyche“ - Psychologisches Gruppenangebot für PatientInnen mit psychischen Folgeerkrankungen bei Herzerkrankungen
    • Frauenherzen schlagen anders - Psychologisches Gruppenangebot für Patientinnen mit KHK
    • Schlaganfallgruppe - Psychologisches Gruppenangebot zur Unterstützung der Krankheitsbewältigung bei Patienten mit Z.n. nach Schlaganfall
    • Durchführung spezifischer Entspannungstechniken (PMR/AT)
    • Biofeedback bei Patienten mit Spannungskopfschmerzen
    • Neuropsychologische Diagnostik/Verlaufsdiagnostik
    • Diagnostik und Trainings von Patienten mit Neglect und Hemianopsie
    • Neuropsychologische Einzel- und Gruppentrainings (Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnis)
    • Orientierungsgruppe
    • Kognitives Training, u.a computergestützt
    • Programme zur Gesundheitsförderung (Ernährung, Rauchen, Stressbewältigung etc.)
    • Angehörigenseminare
  • Ergotherapie Open or Close
    • Ergotherapeutische Behandlungsangebote bei Patienten mit:
      • Einschränkungen in der selbständigen Alltagsbewältigung.
      • kognitiven Defiziten
      • akuten o. chronischen Defiziten in der Beweglichkeit, des Bewegungsausmaßes oder Bewegungsqualität (Diadochokinese, Ausdauer, Kraft) der oberen Extremität
      • akuten oder chronischen Defiziten in Sensibilität, Fein- und Graphomotorik
      • schlaffen und spastischen Paresen
      • Einschränkungen in der Grobmotorik der oberen Extremität
      • Einschränkungen in der Feinmotorik der Hände
      • Verminderung der Arm- und der Handkraft
      • Störungen in der Sensibilität der Hände und der Arme
      • Verminderung oder Störung in der Rumpfkontrolle
      • Einschränkungen in der selbstständigen Alltagsversorgung
      • Störungen in der Wahrnehmung (Neglect u.ä.)
      • kognitive Defizite
    • Hilfsmittelanpassung, -Schulung
    • Arbeitsplatzberatung
  • Sprachtherapie / Logopädie Open or Close
    • Diagnostik und Therapie spezifischer Sprachstörungen (u.a. Aphasie, Dysarthrie, Dysphonie)
    • Indikationsbezogene sprachtherapeutische Einzeltherapien
    • Indikationsbezogene sprachtherapeutische Kleingruppentherapien
    • Durchführung der Dysphagiediagnostik (Schlucksofortdiagnostik)
    • Behandlung von Dysphagien (Einzelbehandlung, Dysphagietisch)
  • Bewegungstherapie Open or Close

    Fachbereiche Physiotherapie, Sporttherapie, balneo-physikalische Therapie

    • physiotherapeutische Einzeltherapie (exemplarische Therapiemethoden: Manuelle Therapie, Cyriax, propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation, funktionelle Bewegungslehre, Bobath, Stemmführung nach Brunkow, WS-Behandlung nach Brügger, Schlingentischbehandlung)
    • Indikationsbezogene Kleingruppentherapie (differenziert nach Belastungsstufen)
    • Indikationsbezogene Einzel- und Kleingruppentherapie im Thermal-Bewegungsbad (differenziert nach Belastungsstufen)
    • Atemschule
    • Gehschule für Endoprothesenträger (differenziert nach Belastungsstufen)
    • Amputationsgehschule mit Prothesenanpassung und Verhaltenstraining (Prothesenanpassung in Kooperation mit Orthopädiemechaniker am Ort)
    • Medizinisches Aufbautraining (MAT)
    • Bewegungskompetenztraining
    • Belastungstraining an ausgewählten Musterarbeitsplätzen
    • workconditioning
    • workhardening
    • individuelles Funktionsscreening (Test-Re-Test) bei Endoprothesenträgern
    • „Bad Oeynhausener Rückenschule“ (differenziert nach Belastungsstufen)
    • Ausdauertraining (walking, nordic walking, Lauftraining)
    • Muskeltraining als Stationstraining bzw. Sequenztraining
    • Propriozeptives Training
    • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
    • Aquatraining / Aquajogging
    • Monitorüberwachtes, PC-gesteuertes Ergometertraining
    • Herzgruppen (Hocker-, Übungs-, Trainingsgruppe)
    • Schwimmtraining für Herz / Kreislaufpatienten (Wassertelemetrische Überwachung)
    • peripheres Gefäßtraining
    • Seniorengymnastik
    • Fitnesstraining
    • Einleitung in nachgehende Bewegungsangebote
    • Elektromotorschienen für Gelenke der oberen und unteren Extremitäten
    • Motomed-Behandlung (passiv-assistiv-aktiv)
    • differenzierte Elektrotherapie
    • differenzierte Reizstromtherapie einschließlich Vierzellen- und Stangerbäder
    • Ultraschalltherapie
    • Thermotherapie (Fango, Paraffin, Sandbad)
    • Kryotherapie (Kaltluft, Eiskegel, Eispackung)
    • Kneipp’sche Verfahren / Hydrotherapie / medizinische Bäder
    • Lymphdrainage, med. Massage, Hydro-Jet-Behandlung
    • Inhalation
    • Frühstückstraining
    • Wahrnehmungs- und Orientierungstraining
    • ADL-Training
  • Gesundheitsförderung Open or Close

    Rehabilitation bedeutet auch, dass wir Ihr Wissensspektrum erweitern möchten und Ihnen Wissen über vorbeugende Maßnahmen und deren Relevanz auf Ihren privaten Bereich näherbringen und Sie sensibilisieren möchten, um Ihre Gesundheit zu fördern.

    Ärzte, Diplom-Psychologen, Physiotherapeuten, ernährungs-edizinische Berater und Diätassistentinnen bieten Ihnen eine individuelle Beratung hinsichtlich gesundheitsfördernder Maßnahmen. Dies umfasst folgende Angebote, in denen auch die Angehörigen unserer Patienten erwünscht und herzlich willkommen sind:

    Vorträge zu folgenden Themen:

    Mobbing, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schlaganfall, Tinnitus, Zusammenhänge zw. Stress Krankheit und Gesundheit Klinische Psychologie
    Bewegung, Leben mit der Endoprothese, Rückenschmerzen, Herzfunktionen, Ernährung, Osteoporose Medizin/Bewegungstherapie

    Seminare und Schulungen zu folgenden Themen:

    Gesunde Ernährung Medizin
    Ernährungsberatung/Einkaufstraining Diätassistenz
    Ernährung unter psychologischen Aspekten Klinische Psychologie
    Nichtrauchertraining Klinische Psychologie
    Blutdruckselbstmessung Medizin
    Kneipp Schulung Physikalische Therapie
    Rückenschule Bewegungstherapie
    Diabetikerschulung, Typ II- Diabetes Arzt, Diätassistent, Pflege
  • Sozialdienst Open or Close

    Der indikationsübergreifende Sozialdienst der MATERNUS- Klinik führt im Einzel- und Gruppensetting Beratungen zu folgenden Themen durch:
     

    • Stufenweise Wiedereingliederung
    • Nachstationäre Versorgung
    • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
    • Finanzielle Absicherung während Krankheit und Arbeitslosigkeit
    • Alters- und Erwerbsminderungsrente
    • Grad der Behinderung


    Erforderliche Antragstellungen sowie Kontaktaufnahmen zu heimatnahen Institutionen erfolgen ebenfalls durch die Mitarbeiter des Sozialdienstes.

  • Ernährung Open or Close

    Ernährungsberatung und Lehrküchenveranstaltungen für alle angebotenen Kostformen

    • Vollkost (ballaststoffreich)
    • Leichte Vollkost
    • Vegetarische (ovo-lakto-vegetabile) Kost
    • Kost für Diabetiker
    • Purinarme Kost
    • Calciumreiche Kost
    • Kost bei Fettstoffwechselstörungen
    • Individuelle Diätformen, auch bei vorliegenden Nahrungsmittelunverträglichkeiten


      Wir sind ausgezeichnet mit dem RAL Gütezeichen "Kompetenz richtig Essen Spezifikation Speisenvielfalt & Diäten". Mit diesem Zertifikat unterliegen wir der regelmäßigen Prüfung durch die RAL Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e.V..

    Gütezeichen Richtig Essen